Volleyball


 

 

 

21. Deutsche Beachvolleyballmeisterschaft in München

 

 

 

Am 02.06.2018 fand in Unterschleißheim bei München die 21. Deutschen Gehörlosen  Beachvolleyball Meisterschaft statt. Bei Sonnenschein und schwachen Wind beachten 8  Herrenteam und 6 Frauenteam aus ganz Deutschland. Pünktlich um 9.45 Uhr begrüßte der  technischer Leiter Maik Fischer und der Ausrichter Dieter Beckenbauer-Wenig die  TeilnehmerInnen, anschließend wurden die Spielparteien- und Gruppen ausgelost. Bei den  Senioren- und Jugendmeisterschaft gab es zu wenige Anmeldungen, sodass es ausfallen musste.  Dafür spielten einige Senioren bzw. Jugendlichen bei den Herren und Damen mit.  

 

Auch dieses  Jahr gab es keine Überraschungssieger. Max Pähler/Marko Sudy und Nelly/Peggy Steinbach  konnten ihre Titel vom letzten Jahr verteidigen. Bei den Damen spielten Jeder gegen Jeden und  bei Herren gab es zwei Gruppen mit Halbfinale und einem kleinen Finale. Viele BeacherInnen  haben eine Super-Leistung gezeigt und haben somit gute Platzierungen gemacht.  Zum Schluss gab es eine Siegerehrung und alle TeilnehmerInnen waren zufrieden und zum Glück  wurde niemand verletzt. Die Vertreterin vom Landrat Kreis München Anette Ganssmüller-Maluche  war zu Gast und hat alle TeilnehmerInnen begrüßt.  Es war wieder eine super tolle sonnige Beachvolleyball Meisterschaft in Unterschleißheim die  Verpflegung und die Anlagen, mit der Möglichkeit zu Zelten, waren SUPER. Und ein herzliches  Dank gilt an Dieter Beckenbauer-Wenig für die komplette Organisation! Wir hoffen auf nächstes  Jahr mit vielen Teilnehmern und neuen Gegnern.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Damen:

Nelly Steinbach/Peggy Steinbach (GSV Zwickau

Inga Ragutt/Doris Bednarek (GTSV Essen)

Anke Hersch (GSV Zwickau) /Jana Kapralow (GTSV Essen)

Tina Behrendt/Celina Stenzel (HGSV Potsdam)    

Annette Schulze/Svenja Brosch (GTSV Essen)

Rebecca Neubert/Sissy Bertel (GSV Chemnitz)

 

Herren:

Marko Sudy (GSV Düsseldorf)/Max Pähler (GTSV Essen)

Maik Fischer (Berliner GSV)/Henrik Templin (GSV Düsseldorf)

Max Zellmer/Marc Meister (GSV Chemnitz)

Leon Krumbach/Marc L. Klingsieck (HGSV Potsdam)

Dieter Beckenbauer-Wenig/Norman Steinbach (GSV Zwickau)

Andre Schulz/Benno Zerr (HGSV Potsdam)

Bernhard Holler (GSV Straubig)/Johannes Kruse (GSV München)

Florian Schön (Berliner GSV)/David Holler (GSV Straubing)


 

 

 

41. Deutsche Volleyballmeisterschaft der Herren in Frankfurt

 

 

Nach langer Zeit machte endlich wieder eine bayerische Mannschaft bei den deutschen Volleyballmeisterschaften mit. Und zwar die Spielgemeinschaft GSV München/GSV Straubing. 6 Männer wagten die Fahrt nach Frankfurt um sich die Feuertaufe über sich ergehen zu lassen, denn zuvor gab es keine einzige Minute an Spielpraxis außerhalb des Trainings, auch haben wie nie zusammen trainieren können.

 

Gleich im allerersten Spiel wartete niemand geringeren als der deutsche Meister GSV Berlin auf uns. Überraschenderweise für uns konnten wir in einigen Situationen immer wieder gut dagegenhalten. Am Ende unterlagen wir trotzdem mit 3:0. Ein deutliches Ergebnis, mit dem wir aber trotzdem gut leben konnten. Das zweite Spiel am Samstag sollte dann eine Lehrstunde für uns gewesen sein. Der spätere deutsche Meister GSV Zwickau, zeigte uns wie man Volleyball zu spielen hat. Im gesamten Spiel ließ man nur magere 13 Punkte von uns zu. Dementsprechend das deutliche 3:0 für die Zwickauer. Für uns hieß es: „Mund abwischen, und weitermachen!“. Denn das wichtigste Spiel sollte am nächsten Tag stattfinden.

 

Der Gegner am Sonntag hieß GSV Herford. Dieses Spiel sollte entscheiden wer das Spiel um Platz 5 bestreiten darf. In einem knappen und spannenden Spiel, bei dem es viele Führungswechsel gab, hieß es am Ende leider 3:0 für GSV Herford. Es war für uns ein herber Rückschlag, da wir uns doch deutlich mehr ausgemacht hatten. Nach der kurzen Teambesprechung sagten wir uns, dass wir trotzdem zufrieden sein konnten, vor allem mit dem Hintergrund des nicht vorhandenen Trainings zusammen und ohne Spielpraxis.

 

So ging es im letzten Spiel um Platz 7 gegen den GSV Leipzig. Hier wollten wir endlich unseren ersten Satz in dem Turnier holen. Aber es begann katastrophal. 0:2 lagen wir zurück. Doch dann schüttelten wir uns und holten unseren lange ersehnten und längst verdienten ersten Satz im Turnier. Dementsprechend gab es uns das nötige Selbstvertrauen, um möglicherweise den Sieg zu holen. Aussichtsreich in Führung gelegen, wurde unsere Aufholjagd dann jäh und bitter gestoppt. Bei einem Block landete einer unserer Spieler unglücklich auf den Fuß des Gegners und riss sich die Außenbänder und ein Innenband am Knöchel. So musste das Spiel leider abgebrochen werden, da wir nur noch 5 Mann zur Verfügung hatten.

 

Ein unglückliches Ende, das uns allen aber nur noch mehr anspornen sollte, es nächstes Mal besser zu machen und vielleicht sogar für Überraschungen zu sorgen.

 

 

Im diesen Sinne: Möge der Volleyballsport in Bayern wieder groß werden!  ( Bericht von David Holler)

 


 

 

Bayerische Beachvolleyball Meisterschaft am 02. Juli.2016 in Nürnberg

 

3 Damen-, 8 Herren-, und 6 Mixedmannschaften hatten sich gemeldet. Bei gutem Wetter, das einmal durch ein Gewitter kurz unterbrochen wurde konnten die Spiele auf der schönen Anlage gut und reibungslos durchgeführt werden.

 

Damen:
bei leider geringe Teilnahme wurde Nicoletta Lenzenwöger (GSV München) mit Nadja Vonthein (GBF München) Siegerin vor Gabriele Echle mit Lisa Dietz (GSV München) und auf dem 3. Platz kam das Duo Nina Herrmann mit Severina Grimmer (GSV Nürnberg).

 

Herren:
Es gab interessante und spannende Spiele zu sehen. Den 1. Platz holte Andreas Lenzenwöger mit Dieter Beckenbauer-Wenig (GBF München). Auf dem 2. Platz kam Arnold Lang mit Stephan Linsmeier (GSV Straubing) die gegen den Favoriten sogar Remis holte. Bronze holte Johannes Kruse mit Lars Breier (GSV München). Die anderen Platzierungen siehe Ergebnisliste.

 

Mixed:
Aus Zeitmangel wurde alle Spiele mit nur einem Gewinnsatz durchgeführt. Sieger wurde das Ehepaar Nicki und Andreas Lenzenwöger (GBF München/GSV München). Auf dem 2. Platz kam Martina Hofmann mit Arnold Lang (GSV Straubing). Bronze holte Nadja Vonthein mit Dieter Beckenbauer-Wenig (GBF München). Auf dem 4. Platz kam Lisa Dietz mit Johannes Kruse (GSV München). 5. Platz: Bruschler mit Linsmeier und 6. Platz: Echle mit Breier.

 

Mit Siegerehrung und anschließendem Festabend ging der Bayerischer Gehörlosensportfest zu Ende. Herzlichen Dank an GSC Nürnberg mit ihren Helfern die uns die Beachanlage  zur Verfügung gaben.




Download
Ergebnisse Damen Beach BM-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.5 KB
Download
Ergebnisse Herren Beach BM-2016(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.2 KB

 

                Volleyball - Skitagesausflug am 13.02.2016

 

 

Wir haben einen Skitagesausflug am vergangenen Samstag, 13.02.2016 in Kirchberg an der Tirol ( Kitzbühel) von der ersten bis zur letzten Minuten genossen. Bei prima Wetter und Schnee vom feinsten hatten wir Spass ohne Ende vormittags und nachmittags ohne Wartezeiten  machte Lust auf mehr..... Wir freuen uns vielleicht auf nächste Fahrt 2017. Vielen Dank für die Organisation an unser Arnold Lang und auch an unser Chauffeur Stefan Linsmeier. ( M.H. )

 

 

Es war mir eine Freude mit Euch zu carven und Spass zu haben .( Kommentar M.H.)